Schulungen 2017-10-25T12:39:43+00:00

Schulungen

Gerade bei chronischen Erkrankungen wie Asthma bronchiale, Neurodermitis oder auch dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom möchten wir Ihnen ein individuelles und modernes Behandlungskonzept anbieten.

Patientenschulungen bieten eine gute Grundlage, um gemeinsam den besten Therapieweg für Sie und Ihr Kind zu finden. Wir vermitteln Wissen, damit Sie schwierige Situationen meistern und bieten die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen.

Asthma

Asthma bronchiale ist die häufigste chronische Erkrankung des Kindes- und Jugendalters. Moderne Behandlungskonzepte machen es möglich, dass die jungen Patienten ein normales und uneingeschränktes Leben führen können.

Altersabhängig erlernen sie sich einzuschätzen, mit dem Ziel beschwerdefrei zu sein. Grundlage dafür ist der richtige Umgang mit den Medikamenten, natürlich unter Vermeidung von medikamentös bedingten Nebenwirkungen. Wir unterstützen Sie, damit Ihr Kind sich normal körperlich und emotional entwickeln kann.

Alle Inhalte sind natürlich an die verschiedenen Altersgruppen angepasst. Wir bieten folgende Gruppen an:

  • Schulung für Eltern von Kinder mit 2 bis 5 Jahren
  • Kinder ab 5 bis 8 Jahren
  • ältere Kinder ab 9 bis 12 Jahren
  • Jugendliche ab 13 bis 17 Jahren

Die Eltern der Kinder und Jugendlichen werden parallel geschult.

  • Beschwerdefreiheit
  • altersabhängige Selbstständigkeit in Einschätzung und Umgang mit den Medikamenten
  • Vermeidung medikamentös bedingter Nebenwirkungen
  • Gewährleistung einer normalen körperlichen und emotionalen Entwicklung
  • Austausch Betroffener untereinander
  • Unsere Atmungsorgane
  • Was passiert beim Asthma?
  • Training der Selbsteinschätzung
  • Auslöser erkennen und vermeiden
  • Inhalationstechniken
  • Medikamente und unterstützende sonstige Methoden
  • Notfallmanagement
  • Sport und Asthma
  • Austausch Betroffener – Asthma macht mir Angst
Unser Schulungsteam besteht aus zertifizierten Asthmatrainerinnen, Kinderärzten und Kinderkrankenschwestern. Außerdem arbeiten wir mit Psychologen und Physiotherapeuten zusammen.
Die Kurse finden mehrmals jährlich statt, die Kursgröße beträgt maximal 7 Familien. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Interesse an einer der Schulungen haben. Wir informieren Sie gerne persönlich.
Die Schulungen für asthmaerkrankte Kinder und Jugendliche nach dem Konzept der AG Asthmaschulung erkennen die gesetzlichen Krankenkassen als Therapiebaustein an und übernehmen die Kosten. Privatversicherte erhalten eine Rechnung nach der GOÄ.

Die Schulung für Eltern von Kindern im Alter zwischen 2 und 5 Jahren wird von der AOK Rheinland im Rahmen der integrativen Versorgung direkt übernommen. Sind Sie bei einer anderen Krankenkasse versichert, kann die Kostenübernahme beantragt werden. Wir sind Ihnen gerne dabei behilflich.

Die Schulungen finden alle in den Räumen der Gemeinschaftspraxis Dres. Jansen Jansen Kappenhagen und dem Schulungsinstitut VIPP statt. Sie finden uns in der Friedrichstraße 202 in 42551 Velbert.
Ansprechpartner: Frau Michaela Adams. Sie hilft Ihnen gerne weiter, wenn Sie persönliche Fragen haben. Bitte nehmen Sie Kontakt auf unter: 02051- 252127 oder info@kinder-jugendmedizin.net

ADHS

Das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit oder ohne Hyperaktivität (AD(H)S) ist eine neurobiologische Erkrankung mit erheblichen sozialen Auswirkungen.

Kinder und Jugendliche mit AD(H)S fallen häufig mit Schulschwierigkeiten auf. Trotz normaler Intelligenz zeigen sie Lernstörungen. Ihre Impulsivität bereitet ihnen Schwierigkeiten bei sozialen Kontakten, nicht selten gelten diese Kinder als aggressiv. Sie haben eine geringe Frustrationstoleranz, so dass Lernprozesse oft nicht so leicht gelingen. Die Kinder leiden unter Selbstwertminderung und Schlafstörungen.

Es handelt sich um ein komplexes Krankheitsbild, das ein multimodales Therapiekonzept erfordert. Neben medikamentöser Therapie bieten wir Eltern- und Aufmerksamkeitstrainings für Schulkinder sowie soziale Kompetenztrainings für Jugendliche an.

  • Aufmerksamkeitstraining für Kinder und Jugendliche von etwa 6 bis 12 Jahren.
  • Soziales Kompetenztraining für Teenager
  • Elterntraining für Eltern betroffener Kinder und Jugendlicher aller Altersgruppen nach dem OptiMind-Konzept
  • Für jedes Kind mit AD(H)S möchten wir ein individuelles Therapiekonzept anbieten.

    Wir möchten Sie unterstützen und begleiten. Dazu bieten wir auch verschiedene Schulungen für Kinder und Eltern an.

    Grundlagenwissen über die Erkrankung und die medikamentöse Therapie gehört ebenso dazu wie ein Erfahrungsaustausch der Betroffenen.

Dr. Hans Theo Jansen ist erfahrener Kinder- und Jugendpsychiater und leitet das Team aus Psychologen und Sozialpädagoginnen.

Die Elternschulung wird nach dem OptiMind-Konzept durchgeführt. Frau Dr. Birgit Jansen unterstützt das Team als ausgebildeter ADS-Elterncoach.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Interesse an einer der Schulungen haben. Wir informieren Sie gerne persönlich. Wir nehmen Ihre Kontaktdaten auf und bieten Ihnen und Ihrem Kind eine passende Schulung an.

Kinder- und Jugendlichentraining:
Die Schulungen finden im  Rahmen der Sozialpsychiatrie statt und können für gesetzlich Versicherte direkt mit den Kassen abgerechnet werden. Für Privatversicherte wird eine Rechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte gestellt.

Elterntraining:
Die Kostenübernahme erfolgt für die AOK Patienten über das AD(H)S-Programm. Für alle anderen gesetzlich Versicherten wird eine Einzelfallentscheidung benötigt. Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung. Privatversicherten wird eine Rechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte gestellt.

Die Schulungen finden in den Räumen der Gemeinschaftspraxis Dres. Jansen Jansen Kappenhagen und dem Schulungsinstitut VIPP statt. Sie finden uns in der Friedrichstraße 202 in 42551 Velbert.

Ansprechpartner: Frau Victoria Köster. Sie hilft Ihnen gerne weiter, wenn Sie persönliche Fragen haben. Bitte nehmen Sie Kontakt auf unter: 02051- 252127 oder info@kinder-jugendmedizin.net

Neurodermitis

Es gibt kaum eine Erkrankung, die junge Eltern so verzweifeln lässt wie die Neurodermitis. Gutgemeinte Ratschläge verwirren die Eltern und veranlassen sie zu ständig wechselnden Therapieversuchen. Dies kann auf das Krankheitsbild einen ungünstigen Einfluss haben. Oft werden ungeeignete Diäten ausgewählt, da Eltern glauben, dass eine Nahrungsmittelallergie der Auslöser der Erkrankung ist. Dies kann die Entwicklung, insbesondere von jungen Kindern, durchaus gefährden, zumindest aber deutliche Einschränkungen der Lebensqualität verursachen.

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen den richtigen Therapieweg für Ihr Kind finden. Dazu gehört die Vermittlung des Wissens, wie Neurodermitis entsteht. Wir zeigen Ihnen Hautpflegemethoden, die die Haut Ihres Kindes stärken. Auch die medikamentösen Therapien werden eingehend erläutert. Wir wünschen uns einen regen Austausch untereinander. Stress und Angst sollen keinen großen Raum mehr in Ihrem Leben einnehmen.

  • Elternschulung für Eltern von Kindern mit Neurodermitis
  • Kinderschulung für Kinder mit Neurodermitis von 7-12 Jahren (inclusive Elternschulung)
  • Jugendschulung für Jugendliche mit Neurodermitis von 13 – 17 Jahren (inclusive Elternschulung)
  • Sicherheit im Umgang mit der Erkrankung durch Wissensvermittlung
  • Stabilisierung der Erkrankung durch stadiengerechte Therapie
  • Praktische Pflegetipps
  • Erfahrungsaustausch der Betroffenen
  • Medizinische und psychologische Grundlagen
  • Medikamentöse Therapie
  • Ernährung
  • Hautpflege
  • Erfahrungsaustausch
Unser Schulungsteam besteht aus zertifizierten Neurodermitistrainerinnen, Kinderärzten und Kinderkrankenschwestern. Ergänzt wird es durch eine erfahrene Hautärztin, sie vermittelt Wissen aus ihrem Fachbereich. Psychologen und Pädagogen in unserer Praxis helfen dabei, die psychologischen Aspekte der Erkrankung zu erkennen und zu verstehen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Interesse an einer der Schulungen haben. Wir informieren Sie gerne persönlich.
Die Kostenübernahme erfolgt für die AOK Patienten im Rahmen der integrativen Versorgung über das Neurodermitis-Programm. Für alle anderen gesetzlich Versicherten wird eine Einzelfallentscheidung benötigt. Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung. Privatversicherten wird eine Rechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte gestellt.
Die Schulungen finden in den Räumen der Gemeinschaftspraxis Dres. Jansen Jansen Kappenhagen und dem Schulungsinstitut VIPP statt. Sie finden uns in der Friedrichstraße 202 in 42551 Velbert.
Ansprechpartner: Frau Michaela Adams. Sie hilft Ihnen gerne weiter, wenn Sie persönliche Fragen haben. Bitte nehmen Sie Kontakt auf unter: 02051- 252127 oder info@kinder-jugendmedizin.net

Anaphylaxie

Der anaphylaktische Schock als schwerste Form der allergischen Reaktion ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die ein sofortiges Eingreifen erfordert. Deshalb brauchen Sie Wissen über das Krankheitsbild, die Auslöser des allergischen Schocks sowie die Notfallbehandlung.

Wir möchten Ihnen Sicherheit im Umgang mit dem lebensrettenden Adrenalininjektor geben. Praktische Übungen stehen hier im Mittelpunkt. Wir helfen, die oft versteckten Auslöser der Anaphylaxie in unseren Nahrungsmitteln zu finden.

Ein Erfahrungsaustausch zwischen den Betroffenen sowie der Umgang mit der Erkrankung in Kindergarten und Schule sind wichtige Bausteine der Schulung.

Individuelle Beratungstermine
  • Anaphylaxie erkennen
  • Medikamente rechtzeitig und richtig einsetzen
  • Sicherheit zu Hause, im Kindergarten und in der Schule erreichen!
  • Die anaphylaktische Reaktion – Wissensvermittlung
  • Medikamentenplan nach Stadien
  • Praktische Übungen mit dem Pen
  • Auslöser – unsere Nahrungsmittel
Dr. Birgit Jansen, Dr. Nicola Kappenhagen und Michaela Adams haben spezielle Fortbildungen in der Schulung von Kindern mit Anaphylaxie. Verstärkt wird das Team durch eine Ernährungsfachkraft.
Die Schulungen finden in den Räumen der Gemeinschaftspraxis Dres. Jansen Jansen Kappenhagen und dem Schulungsinstitut VIPP statt. Sie finden uns in der Friedrichstraße 202 in 42551 Velbert.
Ansprechpartner: Frau Michaela Adams. Sie hilft Ihnen gerne weiter, wenn Sie persönliche Fragen haben. Bitte nehmen Sie Kontakt auf unter: 02051- 252127 oder info@kinder-jugendmedizin.net